Initialberatung

1. Initialberatung

Im Rahmen der Initialberatung werden unter anderem mit Hilfe einer Vor-Ort-Besichtigung
und auf Basis einer Analyse vorhandener energietechnischer Daten erste Hinweise auf
mögliche Energieeinsparpotenziale für alle Bereiche des Unternehmens gegeben.

Die Initialberatung ist die Grundlage für eine Qualitativ hochwertige Zusammenarbeit.Sie besteht aus mehren Abschnitte und wird vom Enegiemanagmentberater durchgeführt.
Abschnitt 1: Datenerhebung und Checkliste
Abschnitt 2: Betriebsbegehung
Abschnitt 3: Erstellung einen Initialberatungsbericht und Präsentation
Abschnitt 4: Entwicklung einer Strategie zur Zielfindung

1. Datenerhebung

Um einen Überblick zu erhalten werden allgemeine Unternehmens- und Energiedaten sowie Anlagen- und Maschinendaten abgefragt. Die Datenerhebung ist die Basis für die Initialberatung und sollte gewissenhaft, in enger zusammen Arbeit mit dem Berater bearbeitet werden. Mit diesen Daten wird ein gemeinsamer Fahrplan erstellt für die Betriebsbegehung.

2. Betriebsbegehung

Der Berater und die Verantwortlichen im Unternehmen stimmen sich ab, wann eine Betriebsbegehung stattfinden kann, die Checkliste dient dazu das alle Experten für die einzelnen Bereiche bei der Begehung anwesend sind. Ein Verantworlicher sollte die gesamte Begehung begleiten. Bei der Begehung werden die Maßnahmen zur Energieeinsparung fixiert.

3. Initialberatungsbericht

Mit Hilfe der gesammelten Daten stellt der Berater einen Abschlussbericht zusammen. Im Abschlussbericht wird auf die Maßnahmen, welche Einsparungen in Aussicht stellen, eingegangen und erklärt. Der fertige Abschlussbericht wir der Geschäftsführung präsentiert. Die Initialberatung bildet die Grundlage für die Detailberatung, in Folge desser dann ein Maßnahmenkatalog erstellt wird.

4. Strategie

Der Abschlussbericht bildet die Grundlage für die weitere Vorgehensweise. Ein erklärtes Ziel können dann Energieeffizienzmaßnahmen sein, oder die Einführung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001.